top of page

Anpassbare Suche in Teams – Modern Search Webparts als Lösung



MS Teams ist weit verbreitet und wird von vielen als zentrales Kollaborations- und Kommunikations-Tool eingesetzt.


Je länger man damit arbeitet, desto mehr Inhalte in verschiedenster Form sammelt sich in Teams an. Chats, Dokumente, Videos, etc. leben in Teams und die Gefahr die benötigten Inhalte nicht mehr zu finden wird grösser.


Gespeichert werden diese Inhalte aus technischer Sicht an verschiedenen Orten. Dateien werden in SharePoint Sites abgelegt, Chats leben im Umfeld von Exchange, Videos in Stream.


Oft erinnern wir uns nicht mehr in welchem Team diese Info genau abgelegt wurde. Wo habe ich diese Information bekommen? War es in einem Chat? Einer E-Mail? Hier versucht die umfassende Suche Abhilfe zu schaffen.


Um dies möglich zu machen, verwendet Microsoft die neuere Microsoft Search, welche auf verschiedene Quellen Zugriff hat. Diese Suche ist nicht wie früher auf reine SharePoint Inhalte limitiert, sondern erlaubt eine Suche über verschiedene Inhalte im Microsoft 365 Universum wie z.B. Emails, Videos, Chats, Dateien, etc.


Leider bietet die neue Microsoft Search zum Zeitpunkt dieses Artikels im Vergleich zur SharePoint Suche noch nicht dieselben Möglichkeiten zur Anpassung. Speziell im Teams Client lässt sich die Suche nicht weiter konfigurieren.


Dies bedeutet, dass Suchbereiche, Filter oder das Ranking der Resultate durch Teams vorgegeben sind und sich nicht anpassen lassen.


Wer aber eine eigene Suche mit Anforderungen an Suchbereiche, Filter oder Ranking anbieten will, hat mit den Modern Search Web Parts die Möglichkeit dies umzusetzen. Die Modern Search Webparts werden von der Microsoft Community entwickelt und stehen gratis zur Verfügung.


Sie bieten eine Sammlung bekannter Komponenten, wie sie zu SharePoint Classic Zeiten von Microsoft für den Bau von Suchseiten angeboten wurden. Im Wesentlichen werden folgende Webparts verwendet:



Das Zusammenspiel dieser vier Webparts ermöglicht den Aufbau einer Enterprise Suchlösung mit verschiedenen Bereichen, Resultattypen, Filter, etc.


In der aktuellen Version 4.8 der Webparts, wird auch der Zugang zur neuen Microsoft Search angeboten, wobei hier noch einige Restriktionen in Bezug auf Resultattypen oder Filter vorhanden sind, welche wohl bald auch verbessert werden.


Da die Webparts nicht direkt in Teams verwendet werden können und nur in Kombination miteinander Sinn machen, werden diese auf einer SharePoint Seite eingefügt und konfiguriert. Die SharePoint Seite kann dann in Form einer eigenen kleinen App in Teams integriert werden:



Mit dieser Lösung steht ein hoher Grad von Anpassungen zur Verfügung. Unter anderem lassen sich beispielsweise folgende Elemente einer Suche anpassen:

  • Scope: Welche Inhalte sollen durchsucht werden? Einzelne Resultattypen wie Dokumente, Speicherort, etc.

  • Filter: Sobald Inhalte über Metadaten verfügen, z.B. in Form von Managed Metadata Felder für Dokumente, lassen sich diese als Filter verwenden, siehe «Hauptkategorie» und «Unterkategorie» im Beispiel.

  • Anzeige-Template: Über selber definierbare Anzeige Templates lässt sich die grafische Repräsentation von Resultaten steuern.

  • Ranking: Durch Verwendung von KQL als Abfragesprache können Konstrukte wie XRANK verwendet werden um das Ranking von Resultaten zu beeinflussen.

Wer also ein angepasstes Sucherlebnis in Teams anbieten will und anstelle von Suchen, lieber Finden will, hat mit den hier vorgestellten Mitteln gute Werkzeuge für eine gelungene Umsetzung und Integration in MS Teams.


Weitere Informationen zu den beschrieben Modern Search Webparts finden Sie auf der folgenden Seite: https://microsoft-search.github.io/pnp-modern-search/

Das Git Repository mit dem Sourcecode zur Lösung unter diesem Link: https://github.com/microsoft-search/pnp-modern-search

Comments


bottom of page