Mobile Apps für Mitarbeitende und Kunden

Mobilgeräte sind allgegenwärtig. Unternehmen setzen zunehmend auf individuelle, native Mobile-Apps, um Mitarbeitenden, Partnern und Kunden Informationen und Dienstleistungen zu vermitteln. Dabei kommen vermehrt Artificial-Intelligence-Technologien wie Machine Learning, Sprach- und Bilderkennung zum Einsatz. 1stQuad hat verschiedene Prototypen entwickelt und unterstützt interessierte Kunden bei der Konzeption und Entwicklung von Mobile Apps kompetent.

Immer mehr Unternehmen möchten ihren Mitarbeitenden, Partnern und Kunden Informationen und Dienstleistungen in Form von individuell gestalteten Mobile-Apps mit spezifischer Funktionalität für die gängigen Mobilplattformen anbieten. 1stQuad beschäftigt sich eingehend mit der Thematik und hat für ein Unternehmen des Gesundheitswesens zwei Apps für Android, iOS und Windows 10 Mobile entwickelt. Die Apps basieren auf dem Ionic-Framework zur Entwicklung von HTML-basierten plattformübergreifenden Anwendungen. Zusätzlich nutzen sie Apache Cordova, das auf den verschiedenen Betriebssystemen ein natives Erscheinungsbild mit nativer Funktionalität ermöglicht.

Eine der entwickelten Apps versorgt Ärzte mit Informationen über Medikamente und deren Nebenwirkungen und Interaktionen. Die App ist in Form eines Chatbots gehalten, der via Sprachsuche Auskunft gibt und bei Unklarheiten nachfragt. Eine mögliche Fragestellung etwa wäre «Was gibt es zu dieser Diagnose für Medikamente für eine 65-jährige Patientin mit ausgeprägter Hypertonie?» Die App macht Gebrauch von den Artificial-Intelligence- und Machine-Learning-Funktionalität der Microsoft-Azure-Plattform: Bei der Entwicklung des Chatbots hat 1stQuad auf die Cognitive Services von Azure gesetzt, darunter der Language Understanding Service (LUIS).

Eine zweite App vermittelt sehbehinderten Menschen via Bilderkennung einen Eindruck von ihrer Umgebung. Sie dient unter anderem dem Erkennen von Personen, die sich in der Nähe befinden – zum Beispiel an einem Meeting – und basiert auf dem Community-Prinzip: Personen, mit denen der Nutzer auf einer Social-Media-Plattform vernetzt ist, werden über ihr Profilbild erkannt.

1stQuad konnte für den Kunden in kurzer Zeit Prototyen für die gewünschte Funktionalität liefern und die Möglichkeiten und Grenzen der aktuellen Technologien aufzeigen. Eine wichtige Erkenntnis: Die AI-Technologie für Chatbots, Bild- und Spracherkennung ist heute bereit. Die Anwendungsfällt müssen allerdings sorgfältig gewählt, ausgelegt und umgesetzt werden, damit die Technik den erwarteten Nutzen erbringt.

Ähnliche Referenzen

Warum 1stQuad?

  • Wir sind Querdenker, nutzen modernste Technologien und schaffen überzeugende Lösungen mit dem Fokus auf das Wesentliche. Wir erledigen unsere Aufgaben zeitnah, unkompliziert und gewissenhaft.​
  • Unsere interdisziplinären Berater und ausgewiesenen IT-Spezialisten verfügen über ein breites und tiefes Wissen sowie einen grossen Erfahrungsschatz. Wir sehen uns als Unternehmer im Unternehmen, und fördern ein ganzheitliches Denken mit Weitsicht und Umsicht.​
  • Wir beraten, begleiten und realisieren. Wir können sämtliche Kompetenzen aus einer Hand abdecken und verfügen über eine breite Palette an praxisbewährten Lösungen und Bausteinen, die wir laufend weiterentwickeln.​
  • Den Wert unserer Lösungen messen wir konsequent an der Kundenzufriedenheit. Dabei vergessen wir nie, dass jeder Kunde einzigartig ist. Wir kombinieren bewährte Methoden und Werkzeuge mit agilen und effektiven Vorgehensweisen.

Interessiert?

Markus Bühler freut sich auf Ihre Anfrage!

Nachricht an Markus Bühler






 

 

 

 

 

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.