Reiner Ganser

Reiner Ganser
21.10.2009
0 Kommentar(e)

Rolando Jiminez Salgado's Session 'Building Soplutions with Business Connectivity Services using Visual Studio 2010' gab einen Überblick über die Nutzung von BCS in Custom Code in Visual Studio 2010

Überblick Business Connectivity Services 

  • Out of the box Tool, um externe Daten anzubinden
  • Mögliche Datenquellen
    • LOB, Web Service , WCF, DB, Web 2.0
  • Layer in SharePoint
    • Business Data Connectivity
    • External Content Type Repository
    • External Lists
  • Layer
  • BCS Client

  • Bereiche, die hauptsächlich verbessert wurden:
     
  • Besseres UI
  • Lesen, als auch Schreiben ist möglich
  • External Content Type:
    • Externe Datenquelle -> External Content Type beschreibt diese externe Datenquelle
    • Nach der Definition können Anwendungen (z.B. Office oder SharePoint) diese nutzen
  • Solution Types, Tools and Roles
    • No Code
      • SharePoint Designer (Power User)
        • Surface Data in external Lists
        • Verbinden dieser Listen mit Outlook oder anderen Office Anwendungen
    • SharePoint SDK (Entwickler)
      • Anpassen
        • InfoPath Formulare
        • Outlook Taskpane und Ribbon
        • Word (QuickParts)
        • Workflow
        • Webpart Pages
  • Code
    • Visual Studio (Erfahrener Entwickler)
      • Custom Connectivity für Datenaggregierung, Transformation, Security
      • Business Logik und Formulare
      • Können wieder verwendet werden durch No Code Lösungen
  • Tools Feature Overview:

  • SharePoint Tools in SharePoint 2010
    • Business Connectivity Model Projekt: Zusammenfassung von Externen Inhaltstypen
      • Interface: Properties: Identifier(s); Methoden: ReadList, ReadItem
      • BDC Explorer: Visuelle Repreäsentation der der XML Studio
      • Code Behind
      • Durch F5 kann die Anwendung gestarte werden
        • Kompilieren
        • Erzeugen XML für External Content Types
        • Packetieren und installieren
      • Business Data Connectivity Services in zentraler Admin
        • Neuer External Content Type wird angezeigt
      • Daraus kann External List erzeugt werden, die diesen external Content Type nutzt
  • Demo 1 Scenario:
    • Externe Datenquellen
      • CustomerContactInfo (.NET Data Service (REST)
      • Customer Sales Info (SQL Database)
  • Externe Liste für die Verbindung
  • Anzeige der Liste in SharePoint
  • Visual Studio ermöglicht die Arbeit in der Umgebung, ohne die XML-Definition direkt verändern zu müssen
    • Unterstützung von Method Stubs für Read, Update, Delete usw.
  • For Free:
    • Formulare werden für die entsprechenden Methoden werde automatisch erstellt
    • Connect To Outlook -> Daten können in Outlook verwendet werden: Erreicht wird dies, durch Wiedervwerwendung der Funktionalität
      • Erreicht wird dies durch Nutzung derexternen Inhaltstypen
        • Auiswahl des Content Types
        • Listen, die auf diesem Content Type basieren
        • Berechtigungen
        • Mapping der Properties von Office (z.B. Outlook) auf den External Content Type
        • Erzeugt ein Installationspacket für die Verteilung auf den Client. Nach Installation ist der external Content Type in Outlook verfügbar. Die Verteilung von Client Komponenten ist allerdings als etwas problematisch anzusehen
  • Demo 2 Szenario:
    • Data Aggregation Szenario: Daten sollen in Excel eingebunden werden
      • Excel AddIn
      • Verwendung des Cache
  • Rich/Thin Solutions
    • BCS Enabled Solutions
      • Thin Client Componenten: WSP Packages
  • Rich Client Component: ClickOnce Pckage -> Kann in WSP Package integriert werden -> Nach importieren der Solution, kann der Client die Client Komponenten per Click Once abrufen und installieren
 
Fazit:
  • Business Connectivity Services bieten weitreichende Möglichkeiten, um externe Datenquellen in SharePoint 2010 und Office 2010 zur verfügung zu stellen.
  • Die Unterstützung des Entwicklers in Visual Studio 2010 ist recht gut. Änderungen im XML sollten die Ausnahme sein und führen wahrscheinlich zu Problemen mit der Integration in Visual Studio 2010
  • Durch Implementierung in .NET bestehen kaum Limitationen für die Umsetzung einer Datenanbindung

Blog-Archiv

Juli 2014 (6)
Juni 2014 (2)
Mai 2014 (2)


Das könnte Sie auch interessieren:
Offene Stellen

Kommentar hinterlassen




Is five < than six? (true/false)

Kommentar(e)

Noch keine Kommentare.